Testamente für Geschiedene und Patchwork-Ehen (ausgefallen)


In Deutschland werden nach wie vor sehr viele Ehen geschieden. Dies hat zur Folge, dass in vielen Familien nicht nur gemeinsame Kinder, sondern Kinder aus verschiedenen Beziehungen bzw. Ehen der Eltern aufwachsen, sog. Patchwork-Familien. Im Todesfalle stellt sich dann die Frage, wer soll Erbe werden. Die eigenen Kinder oder auch die Kinder aus einer anderen Beziehung? Darüber hinaus stellt sich das Problem, dass im Zusammenhang mit einer Ehescheidung auch der geschiedene Ehepartner über die leiblichen Abkömmlinge unter Umständen zur Erbfolge gelangen kann, was im Regelfall nicht gewollt ist. Der Vortrag vermittelt Lösungsvorschläge für die Abfassung von Testamenten und Erbverträgen für derartige Problemfälle, so dass eine rechtzeitige und sichere Planung der Erbfolgeregelung möglich ist.




* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn

Peter Slieper, Rechtsanwalt und Notar a.D., Fachanwalt für Erbrecht und Familienrecht
CB103022HA*
9,00
gültig ab 9 TN