Martin Luther King und sein Glauben an eine gerechtere Welt


In der Kirchengeschichte ist in der Verbindung von Thron und Altar, Politik und Kirche, der christliche Glaube oft dazu missbraucht worden, um die gesellschaftlichen Unrechtsverhältnisse „göttlich“ zu legitimieren. Seltener sind die Versuche von einzelnen Christen, im Namen Gottes und durch den christlichen Glauben Unrechtsverhältnisse zu verändern. Einer der berühmtesten Vertreter dieser Art ist Martin Luther King und sein Kampf gegen die Benachteiligung der Schwarzen in den USA. Bis heute ist dieses Thema in den Vereinigten Staaten aktuell. Welche Visionen Martin Luther King hatte und wie er sie versucht hat zu verwirklichen aufgrund seines Glaubens soll in diesem Vortrag gezeigt werden.




1 Abend
Dienstag, 13.03.2018, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Jörg Seyfried
Augustinum Meersburg
TA10101VME
Augustinum Meersburg, Kurallee 18 , 88709 Meersburg
6,00
Belegung:
 
  1. Volkshochschule Bodenseekreis

    Landratsamt
    Glärnischstr. 1 - 3
    88045 Friedrichshafen

    Tel.: 07541 204-5482;-5431;-5425;-5246-5635
    Fax: 07541 204-8829

    Lage & Routenplaner

    Impressum