Wiese ist nicht gleich Wiese - was uns Schmetterlings- und Heuschreckenarten über die Qualität von Grünland sagen können (ausgefallen)


Viele unserer heimischen Insektenarten haben ganz spezielle Ansprüche an ihren Lebensraum. Daher gilt, dass Wiese eben nicht gleich Wiese ist, sondern dass sich in der Ökologie oft ein zweiter Blick lohnt. Im Vortrag werden verschiedene Insektenarten vom Goldenen Scheckenfalter bis zum Warzenbeißer vorgestellt. Diese haben nicht nur interessante Namen, sondern oft auch eine schillernde Lebensweise. So fressen die Raupen des Goldenen Scheckenfalters nur an einer seltenen Pflanzenart der nährstoffarmen Streuwiesen. Entsprechend selten ist diese Schmetterlingsart in der heutigen Kulturlandschaft geworden. Heuschreckenarten wie der Warzenbeißer sind nicht ganz so anspruchsvoll, aber auch sie benötigen eine bestimmte Vegetationsstruktur. Sie erfahren also in dem Vortrag, wie man mit der richtigen Pflege verschiedener Grünlandtypen auch etwas für gefährdete Arten und damit letztendlich gegen das Insektensterben unternehmen kann.

* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn

Daniel Doer, Geschäftsführer Landschaftserhaltungsverband Bodenseekreis e.V.
WA104611UH*
3,00