Römer erleben: Den Römern über den Gartenzaun geschaut - Nutzgärten neu

Kunst- und Kulturgeschichte
„Cato rühmt die Kohlgärten“ schreibt im 1. Jh. n. Chr. Plinius der Ältere in seiner Naturalis historia, wo er u.a. über den Anbau von Gemüse, Kräuter, Obst und Wein sowie über Gartenbautechniken spricht.
Was wissen wir heute über die Nutzgärten der Römer? Was wurde angebaut? Wie wurden die Gärten gestaltet und was weiß man über die Pflanzenpflege? Diesen Fragen geht der Kurs nach. Dabei kann das Wissen über die Gärten der Römer den Teilnehmern durchaus auch Anregungen für den eigenen Garten geben. Neben Schriftquellen und Wandfresken liefert auch die Archäobotanik spannende Erkenntnisse - besonders von den Grabungen in Pompeji und den umgebenden Orten, wo sich durch den katastrophalen Ausbruch des Vesuv einmalige Befunde konserviert haben.
Nach einer zusätzlichen kurzen Einführung zu ausgewählten Kräutern, die in römischen Gärten angebaut wurden, können die Teilnehmer ihre eigene Kräuter- bzw. Gewürzmischung herstellen und mit nach Hause nehmen.


* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn

1 Abend
Mittwoch, 19.05.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Sophie zu Löwenstein, Archäologin (M.A.)
CB206333ÜB*
vhs-Zentrum, Rauensteinstraße 64, 88662 Überlingen, Raum: EG, R1.04
9,00
(gültig ab 8 TN)

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Sophie zu Löwenstein

 neu 
Kunst- und Kulturgeschichte
CB206332ÜB*
Mi 12.05.21
19:30 – 21:00 Uhr
Überlingen